Pfarrer Pohl mit seiner Ehefrau

 

Am 25.02.2017 war es soweit, ein toller Gottesdienst mit Abendmahl, schöne Gruß- bzw. Abschiedsworte des 1. Bürgermeister Andreas Pöhner und des Vertrauensmann vom Kirchenrat Hr. Erwin Wölfel. Anschließend war ebenfalls genug Möglichkeit sich selbstständig von unserem Pfarrer bei Getränken und einem kleinem Imbiss persönlich zu verabschieden.

Aber alles von Anfang an...

Es war schon länger bekannt gewesen, dass für unseren Pfarrer Pohl der Abschied aus unsere Gemeinde näher rückt. Sein großer Wunsch ist eine erneute Rückkehr nach Tansania - Afrika. Er hatte dort bereits von 1994-1998 gelebt und sich sehr wohl gefühlt. Aktuell frischt er seine Sprachkenntnisse erneut auf.

 

                            

„Was mich an den Menschen in Afrika so fasziniert ist, dass sie ihren Glauben im Alltag leben. Man spricht ganz offen darüber.“

Hr. Pfrarrer Pohl wird erstmal eine Vertretungsstellung in MIstelgau übernehmen. Im Laufe der folgenden Monate hofft Pfarrer Pohl, dass sich alles weitere klären wird. Seine Ehefrau, welche als Buchändlerin in Bayreuth arbeitete, hat bereits Ihrem Beruf aufgegeben und ist bereit mit Ihrem Mann nach Afrikan zu gehen.

Die Gemeindebürger ließen´s sich nicht nehmen, sich persönlich von Ihrem Pfarrer zu verabschieden. Daher war es nicht verwunderlich das die Kirche in Wonsees sehr gut besucht war. Der "Abschiedsgottesdienst" wurde von Dekanin Martina Beck geleitet. Der Posaunen- sowie der Kirchenchor sorgten mit Ihrem eigenen Interpretationen und Liedern für "Gänsehautmomente". Als Schlusspunkt im Gottesdienst folgte das Abendmahl. 

 

Abschiedsworte aber auch Hoffnung auf ein Widersehen

Dekanin Beck übersendete mit einem kleine Holzherz Ihre Grüße und sogleich Wünsche für Pfarrer Pohl. Anschließend ließ es sich 1. Bürgermeister Andreas Pöhner nicht nehmen, ebenfalls seine Anerkennung zu übermitteln sowie nochmals auf die gute Zusammenarbeit zwischen Politik und Kirche im Gemeindegebiet hinzuweisen. Als Abschiedsgeschenk überreichte er Ehepaar Pohl zwei "Feierabend-Seidla" Tonkrüge der Gemeinde Wonsees und einen Ginkgo- Baum - "Gute Wünschebaum", in der Hoffnung, dass das Ehepaar Pohl diesen in der näheren Umgebung einpflanzt und bei einem erneuten Besuch in Deutschland den Weg verbunden mit Erinnerung dorthin wieder findet. Die Schluss- Abschiedsworte sendete der Vertrauensmann des Kirchenrates Hr. Erwin Wölfel. Er bedankte sich für die stehts gute Zusammenarbeit und auch die tolle Arbeit, welche Pfarrer Pohl leistete. Obwohl dieser 10 jahre nicht mehr in der Gemeindearbeit tätig war, hat er sich gut in das Gemeindeleben integriert.Als Abschiedsgeschenk überreichte er Pfarrer Pohl eine Schatzkiste - eine Schatzkiste voller Erinnerungen. In einer selbstgebauten "Holztruhe" wurden mehrere Erinnerungsbilder hinterlegt, sodass Pfarrer Pohl unsere Gemeinde wohl nicht mehr vergessen wird. 

 

Wir wünschen Ihnen für Ihre neue Herausforderung alles Gute und Gottes Segen. 

Auf ein baldiges Wiedersehen in der Gemeinde Wonsees.....

 

 Neuer Pfarrer ab 01.03.2017 in Wonsees tätig

                                                 

Ab 1. März ist Daniel Städtler Pfarrer in Wonsees, er tritt die Nachfolge von Pfarrer Dr. Christian Pohl an. Pfarrer Städtler war vorher Vikar in Herzogenaurach und ist verheiratet mit Anna Städtler-Klemisch.Seine Ordination findet am Ostersonntag, 16.04.2017 um 10:00 Uhr, in einem großen Festgottesdienst statt. Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner wird ihn offiziell in sein Amt einführen. Daher wird Pfarrer Städtler bis Ostersonntag nur sporadisch Gottesdienste in der Gemeinde halten.

 

 

Bauhofleiter Heinrich Schwank in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet

von links

2. Bürgermeister W. Schleicher, 1. Bürgermeister A. Pöhner,

Heinrich Schwank, Altbürgermeister G. Pfändner

 

Im Rahmen der Jahresabschlussfeier des Marktes Wonsees wurde der Bauhofleiter Heinrich Schwank feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Bürgermeister Andreas Pöhner würdigte die großen Verdienste Heinrich Schwanks für den Markt Wonsees.

Vielfältige Fähigkeiten

Als gelernter Zimmermann brachte Schwank seine Fähigkeiten beim Bauhof bei zahlreichen Baumaßnahmen mit ein. Dadurch ermöglichte er der Gemeinde kostengünstige Dacherneuerungen zum Beispiel beim Kindergarten, der Grundschulturnhalle oder der neuen Bauhofhalle, um nur einige Maßnahmen zu nennen.

Lob vom Altbürgermeister

Heinrich Schwank war von 1996 bis 2016 beim Bauhof beschäftigt, den er ab 1999 leitete. Zuletzt hatte er sich bei der umfassenden Renovierung der Kneipp-Anlage Wonsees sehr verdient gemacht. Auch Altbürgermeister Pfändner lobte die Gesamtleistung des ehemaligen Bauhofleiters und wünschte ihm für den Ruhestand alles Gute.

 

 

 

 

Ortsplan

Die Übersichtskarte des Marktes Wonsees

Wonsees auf infranken.de

Veranstaltungen

Hier finden Sie die aktuelle Übersicht über die

Veranstaltungen

im Markt Wonsees

Wonsees-Wetter