Inhalt

Pferdeparadies Sanspareil

Vor der idyllischen Kulisse der Burg Zwernitz, neben dem Felsengarten der Markgräfin Wilhelmine, befindet sich das Pferdeparadies Sanspareil. Die Anlage besteht aus Reitplatz, Holzhaus, Hofcafé sowie einem geräumigen Offenstall, in dem 65 Pferde, Esel und Ponys residieren. Den Reiterhof betreiben Sonja Hofmann und Lebensgefährte Peter Volpert seit mehr als 40 Jahren. Egal ob Kleinkind oder Erwachsener, für jeden findet sich im Pferde-, Pony-, Eselparadies ein passender vierbeiniger Untersatz.

Geburtstagsfeiern und Familientage

Neben klassischem Reitunterricht, geführt von qualifizierten Reitlehrern, können Besucher im Pferdeparadies auch Ponyführ-Nachmittage, Kindergeburtstage, Erlebnistage oder Reitfreizeiten buchen. Zwischendurch kehren Gäste in das urig-moderne Hofcafé ein und genießen Kaffee, Kakao und ein Stück hausgemachten Kuchen. Gruppen können das Café für Geburtstagsfeiern oder andere Veranstaltungen mieten. Für mehrtägige Aufenthalte steht ein Bettenlager sowie eine 69 Quadratmeter große Ferienwohnung zur Verfügung.

Erlebnistag Pony & Pizza

Pony & Pizza richtet sich an Eltern, die gemeinsam mit ihren Kindern einen schönen Nachmittag erleben wollen. Reiterfahrung ist nicht nötig, die Erwachsenen führen die Ponys die ganze Zeit über. Nach einer kurzen, theoretischen Einführung bekommt jedes Kind ein passendes Pony. Die kleinen Reiter starten mit Geschicklichkeitsübungen auf dem Reitplatz, gefolgt von einem Ausritt durch die schöne Landschaft rund um Sanspareil. Nach der Rückkehr auf den Hof darf jeder seine eigene Pizza ausrollen und belegen. In gemütlicher Runde können sich die Teilnehmer ihre deftigen Kreationen schmecken lassen.

Ponybande – ein Club für kleine Pferdefans

Wollen die Kinder öfters Stallluft schnuppern, dürfen sie zu den regelmäßigen Treffen der Ponybande kommen. Dort lernen kleine Pferdefans zwischen drei und zwölf Jahren, mit den Tieren umzugehen und Verantwortung für Lebewesen zu übernehmen. Unter Anleitung der Pferdeparadies-Mitarbeiter gibt es Spiele und Kunststücke mit und auf dem Pferd, Musikreiten, kleine Theoriestunden oder aufregende Führausritte durch Wald und Wiese. Abgeschlossen wird jedes Ponybandenjahr mit dem Ponyführerschein.

Wanderreitstation

Es ist wieder in Mode gekommen, sich in den Sattel zu schwingen und wie ein Cowboy die Welt vom Pferderücken aus zu erkunden. Wanderreiter sind tage-, wochen- oder gar monatelang unterwegs. Proviant, Schlafsack und GPS-Gerät tragen sie in ihren Satteltaschen. Geschlafen wird entweder im Zelt oder in sogenannten Wanderreitstationen, die über ganz Deutschland verteilt sind. Eine solche Wanderreitstation bietet auch das Pferdeparadies Sanspareil an. Zweibeiner schlafen im Bettenlager, Vierbeiner im Offenstall. Die Ankunft bitte im Voraus ankündigen. 

Edle Ritterpferde

Ein besonderes Schmankerl für Pferdefans sind die Friesen in Sanspareil. Die edlen Rappen mit der langen Mähne und der barocken Statur werden von den Filmemachern Hollywoods nur allzu gerne als Ritterpferde eingesetzt. Die majestätischen, gelehrsamen und gutmütigen Tiere eignen sich hervorragend für Dressur und Kutschfahrten. In Sanspareil ist es möglich, auf einem solchen „Ritterpferd“ durch die Ländereien um die Burg Zwernitz zu ziehen.

Kontakt

Pferdeparadies Sanspareil
Sonja Hofmann & Peter Volpert
Sanspareil 19
96197 Wonsees
Tel. (09274) 7 73
Mobil (0175) 5 21 17 86
info@pferdeparadies-sanspareil.de

Weitere Informationen sowie Termine finden Sie unter: www.pferdeparadies-sanspareil.de